KL-Aktuell

Online Zeitung Kaiserslautern

KL Digital GmbH vertritt Stadt Kaiserslautern auf dem 1. Digitalforum Rheinland-Pfalz

Ministerpräsidentin Malu Dreyer hebt Kaiserslautern als digitale Modellstadt hervor

Kaiserslautern, 09.08.2018

Die städtische KL.digital GmbH war gestern Abend mit einer Social Wall auf dem 1. Digitalforum Rheinland-Pfalz

vertreten, zu dem die Landesregierung eingeladen hatte.

Über das Hashtag #DigitalforumRLP konnten Besucher Beiträge aus sozialen Netzwerken auf der Social Wall posten. Auch Ministerpräsidentin Malu Dreyer stattete der KL.digital GmbH einen Besuch ab. Dort konnte ihr Projektleiter Martin Wilke die Social Wall vorstellen. Die Ministerpräsidentin zeigte sich sichtlich beeindruckt und bedankte sich für den Einsatz der KL.digital GmbH.

Die Stadt Kaiserslautern konnte sich über viel Zuspruch von Seiten der anwesenden Politiker freuen. So hoben Malu Dreyer und Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Kaiserslautern als digitale Modellstadt hervor. Die Stadt sei mit ihrer Digitalstrategie beispielgebend für Rheinland-Pfalz. Auch viele digitale Einrichtungen, wie beispielsweise die Firma InnoCow oder das Deutsche Forschungszentrum für künstliche Intelligenz (DFKI) wurden in der Podiumsdiskussion mehrfach erwähnt. Dabei stellte Dr. Wissing besonders die Beteiligung des Konzerns Google am DFKI heraus. Es sei europaweit die einzige Beteiligung des Internetriesen.

„Ich begrüße und schätze die intensiven Networking-Möglichkeiten des 1. Digitalforums sehr und freue mich natürlich besonders über die Hervorhebung unserer Stadt als digitale Modellstadt durch die Ministerpräsidentin", so Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der KL.digital GmbH Dr. Klaus Weichel. Jahrzehntelange Arbeit für den Wissenschaftsstandort und die immer stärker werdende Digitalwirtschaft zeugten vom neuen Bild Kaiserslauterns. Die Teilnahme am Digitalforum sei ein weiteres Highlight im Eventkalender der KL.digital, die nicht nur zahlreiche digitale Projekte initiiere und realisiere, sondern auch Rheinland-Pfalz weit Präsenz zeige und die Zielsetzung der Stadt Kaiserslautern, Digitalisierung kontinuierlich weiter zu entwickeln, vorantreibe.

Die KL.digital GmbH

Die städtische KL.digital GmbH wurde Ende 2017 gegründet, im Nachgang zu dem BitkomWettbewerb „Digitale Stadt", an dem sich die Stadt Kaiserslautern beteiligte. Die Stadt bündelt damit Ihre Aktivitäten im Bereich der Digitalisierung. Die KL.digital GmbH hat die Aufgabe den Einsatz innovativer Technologien zur Unterstützung der digitalen Transformation zu erproben, vor allem im Hinblick auf die gesellschaftlichen Auswirkungen und die Akzeptanz in der Bevölkerung, und die Beratung öffentlicher Einrichtungen beim digitalen Wandel. Die KL.digital Gmbh hat aktuell sieben Mitarbeiter und ihren Sitz in Kaiserslautern. Die Gesellschaft finanziert sich bis Ende 2019 zu 90 % über einen Zuschuss des Landes Rheinland-Pfalz, die Stadt trägt einen Eigenanteil von 10 % der Kosten.

Pressekontakt

KL.digital GmbH

Bahnhofstraße 26-28

D-67655 Kaiserslautern

Lara Kahl

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. +49 (0) 631 205 894 75

Katrin Fechner

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel. +49 (0) 631 205 894 71



Oberbürgermeister Klaus Weichel und Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor der
Oberbürgermeister Klaus Weichel und Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor der "Social Wall". © Kl.digital GmbH
Autor/in: Pressestelle

Quelle: http://www.kaiserslautern.de
 

Ihre Online-Zeitung Kaiserslautern

Bei KL-Aktuell finden Sie aktuelle Nachrichten und viel Wissenswertes um die Region Kaiserslautern. Wir berichten seit 2007 aus dem Herzen der Stadt für die Bürger der Stadt. Touristen erhalten einen Überblick über die Stadt Kaiserslautern und Ihre vielfältigen Sehenswürdigkeiten.

 

Impressionen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.